Gesundheitssport im DWI Drucken

gesundheit.jpg Gesundheitssportangebote sind im Vormarsch. Nicht nur die Vereinsangebote stellen sich immer mehr auf Gesundheit ein, sondern auch die Arzt- und Physiotherapie-Praxen versuchen ihren Patienten, über das Therapieangebot hinaus, Möglichkeiten der Prävention und Vorsorge anzubieten. Dabei stehen auch Angebote im Vordergrund, die in der Sekundärprävention bereits bestehende Beschwerden wie Rücken-, Nacken-, Knie- oder Hüftprobleme lindern oder stabilisieren sollen.

Die Bewegungsformen Walking und Nordic Walking können dazu einen großen Beitrag leisten und sind auch häufig der erste Einstieg in eine gesunde Bewegung. Zur langfristigen Vorsorge und Besserung von Beschwerden reichen diese zwei Sportarten allerdings nicht aus.

Das Deutsche Walking Institut e.V. hat sich deshalb entschlossen - nachdem inzwischen Millionen von Menschen walkend und Nordic walkend in Bewegung gekommen sind - in der neuen Gesundheitsakademie zusammen mit dem ISR-Institut für Sport und Rehabilitation komplementär weiterführende und ergänzende Gesundheitssportangebote in das Aus- und Fortbildungsrepertoire aufzunehmen, um dem Ziel einer besseren Volksgesundheit näher zu kommen.

Die Gesundheitsakademie bildet seit Jahren zusammen mit dem Forum gesunder Rücken und jetzt mit der Konföderation der Rückenschulen Rückenschullehrer aus, ist Pionier im Bereich der Konzeption von Gesundheitsthemen wie z.B. der „Körperwahrnehmung und Schmerzbewältigung“, der Aqua-Medical-Prävention und –Therapie, der „Sturzprophylaxe und des Gehirntrainings “ oder auch im Bereich der „CardioPlus-Schule “  und der  „Knie- und Hüftschule “.

Durch die Zusammenarbeit mit einem ganzen Team an ausgebildeten Fachkräften (Ärzten, Physiotherapeuten, Sportwissenschaftler, Sport- und Gymnastiklehrer) und mit wissenschaftlicher Unterstützung des KIT - Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum (Prof. Dr. K. Bös) und der Universität Konstanz (Prof. Dr. A. Woll) kann die Gesundheitsakademie auf neuste wissenschaftliche Erkenntnisse im Bereich des Gesundheitssports zurückgreifen, die in den Fort- und Ausbildungen an die Teilnehmer weiter vermittelt werden.